Freitag, 6. September 2013

[Short & Sweet] Shadow Falls Camp: Geboren um Mitternacht (#1 der Shadow-Falls-Reihe) - C.C. Hunter

Auch bei mir hat die Schule wieder angefangen und bis jetzt komme ich eigentlich ganz gut mit allem (und allen :D) klar. Die Zeit ist trotzdem radikal verkürzt worden, aber ich werde dennoch versuchen, den Blog nicht zu sehr zu vernachlässigen. Deswegen gibt es jetzt eine erste Kurzrezension. Geboren um Mitternacht bietet sich gut an, weil ich ja gerade den zweiten Band lese und mir alle positiven Punkte wieder eingefallen sind, die ich über den ersten Band sagen könnte. Neugierig? ^-^


Genre: (Jugend-)Fantasy
Erscheinungsjahr: 2011
Originaltitel: Born at Midnight
Reihe: 1. Band
Seitenzahl: 512
Meine Ausgabe: Paperback
Meine Wertung: 5 Eulen

Goodreads

Meinung:
Wie man an der Wertung erkennen kann, hat mir das Buch sehr gut gefallen. Ich bin sowieso ein Fan von jeglichen Camps, Akademien, Universitäten und Ähnlichem in Büchern, deswegen hatte Geboren um Mitternacht meine Aufmerksamkeit von Anfang bis zum Ende, weil die Welt der Übernatürlichen einfach auf faszinierende Weise einfallsreich war. Natürlich weiß man, was Vampire oder Werwölfe sind, aber das Zusammenleben zwischen ihnen, Gestaltwandlern, Feen und Hexen ist auch mal etwas anderes als Feindschaft oder Krieg, wie man es in Büchern oft gewohnt ist.

Man kann das Buch mögen, wenn man sich auf eine leichte Jugendlektüre einlässt, die keinen tieferen Sinn vermitteln möchte, sondern lediglich auf Unterhaltungswert setzt. Genau da hat C.C. Hunter auch punkten können, weil sie ihre Welt sehr kompakt und somit auch mitreißend an den Leser bringt. Sie beschreibt nicht unnötig viel, schmückt kaum aus, sondern konzentriert sich auf die Handlung um Protagonistin Kylie, die glücklicherweise sowohl Stärken, als auch Schwächen hat. Man fiebert gern mit ihr mit und bekommt eine Sammlung von Problemen, wie sie jeder normale Jugendliche haben könnte, Fragen nach der eigenen Identität und natürlich eine (oder zwei ;D) ein wenig komplizierte Beziehung geboten. Sicherlich ist das Buch kein Meisterwerk, aber es bietet spannende Lesestunden und übt eine unglaubliche Anziehung auf den Leser aus. Vorsicht, Suchtgefahr!

Kommentare:

  1. Der Name "Short&Sweet" ist ja ein genialer Name *-* Ich bin so unkreativ und nenne meine Kurz-Rezis einfach "Kurz Review" ja lach mich ruhig aus für meine Unkreativität :p

    Ich habe das Buch als Hörbuch hier liegen und bin jetzt nach viel gespannter auf das Buch, auch wenn manche meinten es wäre nicht sooo toll, aber ich denke ich kann mich auf solche Bücher einlassen, weshalb ich eher erwarte, dass mir das Buch gut gefallen wird ^^

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, lass dich auf etwas Lockeres ein und es müsste eigentlich gut werden ;D

      Ich liebe Englisch und habe im Deutschen irgendwie nichts Besseres gefunden. Hoffentlich sieht meine Deutschlehrerin das jetzt nicht (aber dafür die vom Englisch-LK :D)!

      Ich lache keine Leute aus, ich bin doch kein Monster xD . Über mich selbst lache ich allerdings andauernd, ob es nun gerade passt oder nicht ;D

      Löschen